Internationaler Gebetstag für den Frieden

Internationaler Gebetstag für den Frieden – 21. September –

2001 beschloss die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UNO) in der Resolution 55/282, jedes Jahr den 21. September als Internationalen Tag des Friedens zu begehen. Ziel der Resolution ist ein globaler Tag des Friedens und der Gewaltfreiheit. Im Rahmen einer Begegnung zwischen dem Generalsekretär des ÖRK, Pfarrer Dr. Samuel Kobia, und UN-Generalsekretär Kofi Annan im Jahr 2004 wurde der 21. September auch als Internationaler Gebetstag für den Frieden (United Nations International Day of Peace Vigil) deklariert und wird seither begangen http://peacedaypray.tumblr.com/

 

 

 

 

Handreichung -  „Hoffnung für die Welt“ zu bestellen beim Gottesdienstinstitut unter diesem Link.

Hier können Sie Hope- Ein Film über die Hoffnung auf Frieden ansehen, der als Material zum Internationalen Gebetstag angeboten wird.